11.08.2021

NFV Kreisverbände Vechta und Osnabrück, zusammen mit ihrem Partner Sport Böckmann, setzen ein Zeichen gegen Homophobie und Diskriminierung.

Übergabe der Regenbogen-Kapitänsbinden beim Kreisligaspiel SV Handorf-Langenberg I– TuS Lutten I

Die NFV Kreisverbände Vechta und Osnabrück, zusammen mit ihrem Partner Sport Böckmann setzen ein unmissverständliches Zeichen gegen Homosexuellen- und Lesbenfeindlichkeit.

Dank der Firma Sport Böckmann aus Holdorf können die beiden Kreisverbände ihren Herren und Frauenmannschaften, kostenlos mit einer Regenbogen–Kapitänsbinde ausstatten.

 

Die Regenbogen-Kapitänsbinden für den Kreis Osnabrück werden zur Saisoneröffnung verteilt.          

 

Wir wollen mit dieser Aktion ein Bekenntnis zur Vielfalt, Respekt und Akzeptanz setzen.

„Weltoffenheit und Toleranz müssen Markenzeichen des Sports sein. Dazu gehört auch ein klares Bekenntnis gegen Homophobie. „Die sexuelle Orientierung darf genauso wenig wie Hautfarbe oder Religion ein Vorwand für Ausgrenzung und Ablehnung sein“, sagt Dr. Reinhard Rauball, „es ist beschämend, dass es auch in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich ist, wenn Menschen sich nicht zu ihrer Homosexualität bekennen können, ohne Nachteile zu erfahren. Alle gesellschaftlichen Kräfte sind daher gefordert.“

 

Dazu möchten wir uns noch einmal bei unserem Partner Sport Böckmann bedanken.

 

Bild von links: Bernd Kettmann (NFV Kreisvorsitzender Kreis Osnabrück), Georg Möhlmann (NFV Spielausschuss Kreis Vechta), Matthias Bavendiek (Kapitän SV Handorf-Langenberg), Martin Fischer (NFV Kreisvorsitzender Kreis Vechta), Jan Holzenkamp (Kapitän TuS Lutten), Sponsor Ralf Böckmann (Sport Böckmann) und Markus Vocks (Vorstand SV Handorf-Langenberg). (Foto: Marcel Brune)

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 08.09.2021

Regionale Sponsoren